Reinigungs- und Pflegemittel

Für die schonende Reinigung geölter Oberflächen sind besoders milde und rückfettende Reinigungsmittel erforderlich. Aggressive Haushaltsreiniger greifen die Öl-Oberfläche an, die dann an Glanz verliert und allmählich vergraut. Reinigungsmittel auf der Basis von pflanzlichen Fettsäuren wirken stark rückfettend und entfernen bei sachgemäßem Gebrauch starke Verschmutzungen ohne die Öl-Oberfläche zu beschädigen.

Reinigungsmittel auf pflanzlicher Basis

Als Universalreiniger für normal bis stark verschmutzte Oberflächen aus Holz, Kork, Linoleum, PVC und Stein haben wir aus dem Hause LEINOS die LEINOS Pflanzenseife 930 in unserem Sortiment. Für besonders stark verschmutzte Oberflächen im Außenbereich bietet die Fa. LEINOS zudem den LEINOS Inensivreiniger 935. Der hochkonzentrierte Reiniger aus rein pflanzlichen Rohstoffen ist ideal für die Entfernung von Pilz- und Algenbelägen z.B. auf Gartenmöbeln, Zäunen, Türen, Steinfliesen und Mauerwerk geeignet. Beide Reinigungsmittel sind sehr ergiebig und wirken stark rückfettend. Für durch UV-Einstrahlung und Witterungseinflüsse vergraute Gartenmöbel aus Holz eignet sich der LEINOS Entgrauer 940. Er enthält Oxalsäure als Bleichmittel sowie hochwirksame pflanzliche Tenside als Reinigungsmittel und verhilft Ihren unansehnlich gewordenen Gartenmöbeln ohne Abschleifen zu frischer Farbe. Die Fa. KREIDEZEIT hat als Universalreinigungsmittel die Marseiller Seife in ihrem Programm. Dabei handelt es sich um eine sehr alte, bewährte Rezeptur auf der Basis von verschiedenen Baumölen und Olivenöl, ebenfalls mit rückfettenden Eigenschaften.

Produktdatenblätter:

Unterhaltspflege

Für die Nachbehandlung und Pflege geölter und gewachster Oberflächen eignet sich hervorragend die LEINOS Bodenmilch 920. Der erstmalige Auftrag darf frühestens 4-6 Wochen nach dem Ölen erfolgen. Üblicherweise wird die Bodenmilch nach der Reinigung verdünnt durch Zugabe zum sauberen Wischwasser aufgetragen. Bei besonders starker Beanspruchung kann die Bodenmilch auch pur mit einem Lappen dünn aufgetragen werden.

Auch bei natürlich geölten und gewachsten Böden bleiben Gebrauchsspuren nicht aus. Laufstraßen, Spielecken oder die Bereiche der Außeneingänge sind Beispiele dafür. Wenn die Verschmutzung überwiegend oberflächlich – also ohne tiefe Kratzer und Riefen – auf dem Belag haftet, bietet die sogenannte „Ölwäsche“ mit dem LEINOS Pflegeöl 285 eine schnelle und wirksame Behandlung. Die obere, verschmutzte Schicht wird durch das Pflegeöl unter Verwendung einer Poliermaschine angelöst und das verschmutzte Öl vollständig von der Oberfläche entfernt. Die Nachbehandlung erfolgt dann durch einen nochmaligen dünnen Auftrag von Pflegelöl oder dem strapazierfähigeren Hartöl Spezial.

Tipp: Unter diesem Link auf der Leinos-Homepage finden Sie eine Videodokumentation zu diesem Verfahren.

Produktdatenblätter: